Feedback Lehrkräfte

Hiermit möchte ich Ihnen für Ihre beiden Vorträge "Spitze sein, wenn's drauf ankommt" an der Friedtjof-Nansen-Schule in Flensburg anlässlich unseres Jubiläums herzlich danken.

Nach dem Vortrag vor den Schülerinnen und Schülern am Vormittag sind zwei Schülerinnen direkt im Anschluss in da Sekretäriat gegangen, um für ihre Eltern für den Abendvortrag jeweils zwei Karten zu kaufen. "Das war so toll, den Vortrag müssen meine Eltern auch hören. Da schleppe ich sie jetzt einfach hin."

Da es durchaus nicht einfach istSchülerinnen und Schüler in dieser Alterstufe und zu diesem Zeitpunkt des Schuljahres noch für irgendetwas zu begeistern, spricht diese Rückmeldung für sich.

Es war für diejenigen unter uns, die das Glück hatten, beide Vorträge hören zu können, spannend zu erleben, wie Sie das gleiche Thema für die unterschiedlichen Zielgruppen, Schülerinnen und Schüler am Vormittag, Eltern und Lehrerinnen und Lehrer am Abend, aufbereitet haben, so dass sich beide Zuhörerguppen angesprochen fühlten.

Das ist Ihnen so gut gelungen, dass die Rückmeldungen für beide Veranstaltungen durchweg positiv waren und für uns daher einen gelungenen Auftakt für unsere Jubiläumsfeierlichkeiten darstellten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und freuen uns, Se in einem anderen Zusammenhang vielleicht wieder erleben zu dürfen.

(Fabian Halbe, Schulleiter Fridtjof-Nansen-Schule Flensburg)

„Herzlichen Dank für Ihren exzellenten Vortrag. Sie haben sowohl die Gäste als auch die Schüler begeistert. Besonders unsere Schüler habe ich selten so aufmerksam bei einer Großveranstaltung erlebt. Hier nur ein paar Feedbacks im Anschluss: ‚Super‘, ‚Highlight‘, ‚Hat mir geholfen.‘
(Michael Loske, OStD, Schulleiter Gymnasium Burgdorf)

„Vielen Dank für Ihren erfrischenden Vortrag. Sie haben es verstanden, das Thema auf unterhaltsame und gleichzeitig zum Nachdenken anregende Weise zu präsentieren. Ihr Ausspruch ‚Spitze sein, wenn`s drauf ankommt!‘ kann auf Ihren Vortrag eins zu eins angewendet werden.“
(Yvonne Mohnke, Verband Deutscher Privatschulen Niedersachsen-Bremen e.V.)

„Danke für den eindrucksvollen Tag. Ihre drei Veranstaltungen haben eine riesige positive Resonanzwelle hervorgerufen. Dieser Tag bleibt noch lange in Erinnerung und wirkt positiv nach. In meiner Schultätigkeit habe ich selten eine Veranstaltung erlebt, bei der Schüler, Lehrer und Eltern so begeistert waren. Die richtige Mischung aus Humor und Authentizität sorgt für positive Änderungen im Verhalten miteinander.“
(Eckhard Franklin, Direktor Käthe-Kollwitz-Schule, Hannover)

Positiv von allen Zuschauergruppen (Lehrer, Schüler und Eltern) wurde ihre authentische Art und Weise der Vortragsform und Darstellungsweise erwähnt. Ein schnelles sich Wiederfinden und Identifizieren mit den Inhalten des Vortrags war nach kurzer Zeit möglich. Glaubwürdigkeit ist das beste, zutreffendste Adjektiv. Sie fordern nicht zur Veränderung von Verhalten auf, sondern regen zum Nachdenken an. Zu den Schülervorträgen: Bei den jüngeren Kindern konnten Sie schnell begeistern. Die größeren Kinder empfanden den Vortrag als unterhaltsam, kurzweilig aber auch tiefgreifend und berührend. Die Schülervertretung regte an, dass sie uns alle vier Jahre besuchen, sodass alle Schüler im Laufe ihrer Zeit an unserer Schule Sie einmal kennenlernen können. Anschaulich war die Geschichte um Nick Vujicic, die die älteren Schüler und Eltern gleichermaßen berührten.
(Sabine Fasterling und Thomas Seeliger, Schulleitung der Oberschule Calberlah)

„An dieser Stelle möchte ich mich herzlich für deinen grandiosen Vortrag bedanken. Das Feedback unserer Kollegen und der Teilnehmer war sehr positiv. Du hast es geschafft, selbst die Skeptiker zu überzeugen. Was mich beeindruckt und überzeugt hat, war vor allem deine mitreißende und gleichzeitig authentische Art, mit der du die Schülerinnen und Schüler erreicht hast. Es war einfach spitze.“
(Matthias Limbach, Geschäftsführer, Dr. Buhmann Schule, Hannover)

Es war sehr informativ und hat mir einiges Neues vermittelt. Die lebendige Art des Vortrags hat mir gut gefallen. Ich werde in Zukunft den inneren Schweinehund austricksen. Ich schlage mich jetzt noch öfter zu den 75ern und werde mehr positive Aussagen machen bzw. Rückmeldungen geben.
(E. Lischcke, Lehrerin, Gymnasium Eckernförde)

„Ich darf Sie zu dem großartigen Feedback, das Sie von Schüler- und Elternseite bekommen haben, beglückwünschen.”
(Angelika Wallner, OStDin, Gymnasium Dingolfing)

Das Nachmittagsprogramm war insbesondere auf die Oberstufenschüler zugeschnitten, um sie dabei zu unterstützen, die Herausforderungen der letzten Etappe ihrer gymnasialen Schullaufbahn motiviert und dadurch erfolgreich zu bewältigen. Mit einer Vielzahl von Impulsen haben Sie die Inhalte passgenau auf die Lebenssituation der Jugendlichen abgestimmt, die nicht nur auf schulischem Gebiet eine Vielzahl von Leistungen erbringen müssen, sondern die sich zugleich inmitten ihres Orientierungs- und Entscheidungsprozesses zur Studien- und Berufswahl befinden.

Es ist Ihnen auf beeindruckende Weise gelungen, unseren Schülerinnen und Schülern Denkanstöße zu eingefahrenen Verhaltensmustern mit auf den Weg zu geben. Durch Ihre informativen und anschaulichen Ausführungen haben Sie die Zuhörer nicht nur zu einem Überdenken ihrer inneren Einstellung inspiriert, sondern zugleich deutlich vor Augen geführt, wie wicht ig klare individuelle Zielsetzungen und die konsequente Verfolgung dieser Ziele sowie die Übernahme von Eigenverantwortung für ein erfolgreiches und erfülltes Leben sind. Nicht zuletzt haben Sie konkrete Tipps gegeben , wie man Blockaden und Störfaktoren gezielt begegnen kann, um sein individuelles Potential möglichst umfassend auszuschöpfen. Somit haben Sie die Zielsetzung Ihres Vortrags, Motivation zu wecken und damit den Grundstein für erfolgreiche Lebensgestaltung zu legen, voll und ganz erfüllt.

Ausgehend von einer anschaulichen und gut verständlichen Erläuterung der Persönlichkeitstypologie gemäß dem Vier-Farben-Modell haben Sie in der Abendveranstaltung Möglichkeiten zur Entfaltung des eigenen Entwicklungspotentials durch Analyse der individuellen Persönlichkeitsstruktur aufgezeigt. Dadurch haben Sie die Zuhörer für die unterschiedlichen Verhaltens- und Denkstrategien der jeweiligen Typen sensibilisiert und ihnen ein äußerst nützliches Instrument im sozialen Miteinander, ob im Umgang mit Kindern oder in der Mitarbeiterführung, an die Hand gegeben. Auch hier war die Resonanz auf Ihren Vortrag sowohl im Hinblick auf die inhaltlichen Ausführungen als auch bezogen auf Ihr Auftreten als Redner und die gelungene Interaktion mit den Zuhörern äußerst positiv."

(Angelika Wallner, OStDin, Gymnasium Dingolfing)

„Sie haben die Führungskräfte und Mitarbeiter - ‚querbeet‘ durch die Fakultäten, Bibliothek, Universitätsverwaltung - mit Ihren Ausführungen begeistert und für neue Impulse gesorgt.”
(Rita Wagener-Rasch, Personalentwicklung, Universität Siegen)

„Das Schulamt St. Gallen darf auf ein gelungenes Herbstforum zurückblicken. Dazu haben Sie mit Ihrem Vortrag einen wichtigen Beitrag geleistet. Ihr Vortrag war sehr unterhaltsam, mitreißend, bewegend und regte zum Nachdenken und Handeln an. Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen schließe ich, dass es Ihnen gelungen ist, den über 700 Teilnehmenden etwas für Ihren Alltag mitzugeben.“
(Alan Schmid, Leiter Personal und Recht, Schulamt St. Gallen)

Das Feedback unserer Schülerinnen und Schüler zeigt, wie gewinnbringend die Veranstaltung war. Herr Herzog deckt mit seinem mitreißenden Vortrag Bereiche ab, die im normalen Schulalltag leider allzu häufig keine Beachtung finden können.
(Peter Mareis, stellv. Schulleiter, Gymnasium Puchheim)

Sie bleiben uns mit Ihrer großartigen und interessanten Veranstaltung in guter Erinnerung. Viele LehrerInnen und vor allem Eltern haben sich bei mir begeistert geäußert.
(Dr. Peter Haderlapp, Direktor Alpen Adria Gymnasium, A - Völkermarkt)

Sehr amüsante und eloquente Präsentation. Vortrag spricht jeden an.
(Ralf Zimmermann, Lehrer, FOSBOS, Weiden)

Sehr informativ, abwechslungsreich, einprägsam. Bin als Elternteil und als Lehrerin sehr überzeugt.
(Cornelia Seifert, Lehrerin, Christoph-Graupner-Gymnasium, Kirchberg)

Ich war beeindruckt und angeregt. Vieles ist mir durch den Kopf gegangen, wie ich manches anders angehen und positiver beenden kann.
(Dietrich Spiegel, Lehrer, HvK Schule, Bochum)

Durch Ihren Bezug auf berühmte Sportler/innen erzeugten Sie starke Betroffenheit bei unseren Schüler/innen. Insbesondere die Übungen zur Selbstein-(über-)schätzung brachten überraschende Ergebnisse. Durch Ihren großen persönlichen Einsatz, Ihre Power und Ihre Präsenz gelang es Ihnen, auch solche Schüler/innen zu erreichen, die sonst emotional nur schwer zugänglich sind. Durch Ihre durchwegs gelungenen Beispiele aus der Welt der Sportprominenz haben bestimmt einige Auszubildende Analogien zu sich gefunden und sind nun mittels geeigneter Tipps in der Lage, mehr aus sich und ihrem Leben zu machen. Falls Sie mal wieder in der Nähe sind, würden wir uns freuen, Sie wieder zu einem Vortrag im Hause erleben zu können.
(Thomas Wintzer, Schulleiter, Städtische Berufsschule für Versicherungswesen, München)

Ich hatte sehr viele Aha-Erlebnisse! Sehr gut hat mir Ihre Vortragsweise gefallen!
(Ute Kapust, Direktorin, Grundschule am Rugard, Bergen auf Rügen)

Ihre Vorlesung hat einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Die von Ihnen in beeindruckender Weise gestaltete Veranstaltung hat weit darüber hinaus für positive Resonanz und Anerkennung gesorgt.
(Rüdiger School, Integrationswerk gemeinnützige GmbH Westsachsen)

Ihr Vortrag hat sowohl vor Schülern als auch den Erwachsenen viel positiven Zuspruch erfahren. Die Fünft- und Sechstklässler machen jetzt bei mir während des Unterrichts die Entspannungsübungen und ermuntern mich auch dazu. Auch die älteren Schüler haben mir viele positive Rückmeldungen gegeben und gemeint, 'so etwas' müsse man öfter hören!
(Claudia Langer, Direktorin, Albrecht-Ernst-Gymnasium, Oettingen)

Ich bin begeistert!
(Waltraud Stroj, Direktorin Landwirtschaftliche Fachschule Ehrental, A- Klagenfurt)

Die Rückmeldungen der Eltern und KollegInnen waren durchwegs sehr gut. Viele haben sich bei mir bedankt, dass ich Sie als Referenten nach Klagenfurt geholt habe. Eine Kollegin hat ihre Wahrnehmung so zusammengefasst: "Es ist immer wieder notwendig, dass jemand kommt, der den sogenannten Grauschleier, der unser Denken und Handeln behindert, wegzieht". Das haben sie nicht nur bei ihr geschafft.
(Josef Wieltsch, Direktor, BRG/BORG Klagenfurt)

Ich war Gott sei Dank bei der Sommerbildungswoche in Langenlois mit dabei und konnte diesen hervorragenden Vortrag in mich aufnehmen. Bei vielen Beispielen sind Erinnerungen an die eigene Kindheit, Schulzeit gekommen. Genauso konnte ich die Themen mit meiner Schule und meinem Unterricht verbinden. Ich habe viele, viele positive Impulse für meinen Unterricht bekommen.
(Erika Haidvogl, Landwirtschaftliche Fachschule, A - Zwettl)

Herr Herzog bot einen hervorragenden Erlebnisvortrag, in dem wir animiert und motiviert wurden, uns mit Motivationsfaktoren und unterschiedlichen Persönlichkeitstypen auseinander zu setzen. Durch seine brillante Gabe, das Auditorium mit einzubeziehen statt „vor“-zutragen, vermittelt er komplizierte Sachverhalte auf lockere Art und Weise. Wir sehen Herrn Herzog als Redner in einer Liga mit Prof. Dr. Manfred Spitzer und Dr. Eckart von Hirschhausen. Es war eine Freude, an dem Vortrag teilzuhaben und wir hoffen auf weitere Gelegenheiten, von Herrn Herzog zu hören und zu sehen!
(Claudia Meyer, Dr. von Morgenstern Schulen, Braunschweig)

Die Rückmeldungen zu Ihrer Vortragsreihe bei uns waren durchweg sehr positiv! Es wird auch auf unserer Homepage einen Artikel dazu geben, ich werde Ihnen dann den Link schicken. Nochmals ganz herzlichen Dank für den gelungenen Einstieg ins neue Schuljahr.
(Sabine Forsbach, Lehrerin Käthe-Kollwitz-Schule, Hannover)

Einfach spitze, praxisnah und humorvoll, eindringlich und überzeugend. Schüler und Eltern waren begeistert und im Schulhaus bald zahlreiche "rote Nasen" zu sehen. Als Beispiel die Äußerung einer Schülerin: "Was ich am Vormittag bei Herrn Herzog erfuhr, konnte ich am Nachmittag vor und bei der Fahrprüfung sofort einsetzen und es hat gewirkt, es ist einfach phantastisch!
(Günther Schmalisch, Lehrer, Mitarbeiter in der Schulleitung, AEG, Oettingen)

Nicht einfach, heutzutage Schülerinnen und Schüler zum Staunen und Nachdenken zu bringen. Matthias Herzog ist dies in überzeugender Weise gelungen. Mindestens so empfänglich für seinen abwechslungsreichen und authentischen Vortrag waren die begeisterten Eltern am Abend.
(Peter Micheuz, Lehrer, Alpen-Adria-Gymnasium, A – Völkermarkt)

Der Wert eines Herzog-Seminars liegt für mich in dem ganzheitlichen und interdisziplinären Ansatz und der Anschaulichkeit seiner Beispiele, die Mädchen und Jungen aller Klassenstufen gefühlt selbständig zu den gewünschten Erkenntnissen gelangen lassen.
(Jan-Markus Seidlein, Lehrer, Hansa-Gymnasium, Stralsund)

Ich war schon bei vielen Weiterbildungen, aber noch nie bekam ich auf diese Art und Weise so viel Informatives zu hören. Herr Herzog hat eine sehr gute verständliche Art, etwas mit auf dem Weg zu geben.
(Franziska Schiwek, Lehrkraft Tabaluga – Evangelisches Schulzentrum, Schwedt)

Ich fand es überraschend, wie sie mit einem so einfachen 4-Farben Modell der Persönlichkeiten unheimlich interessante und richtige Schlussfolgerungen ziehen.
(Elmar Wetterich, Lehrer, Ferdinand-von-Steinbeis-Schule, Ulm)

Der Vortrag von Herrn Herzog war für mich sehr gelungen. Ich habe sehr viel gelernt, es hat Spaß gemacht ihm zuzuhören, es war abwechslungsreich, anschaulich. Ich habe gar nicht gemerkt, wie die Zeit vergeht. Es war ein schöner Abend! Die Materialien sind mir eine große Hilfe bei der Umsetzung meiner anstehenden Aufgaben und Übungen. Ich hatte so viel Material gar nicht erwartet.
(Heike Fey, Lehrerin, Konrad Wachsmann Oberstufenzentrum)

Gefallen hat mir an dem Vortrag der hohe Unterhaltungswert, es war ein sehr amüsanter Abend, bei dem ich während des Vortrags so einige interessante Ideen bekam.
(Sieglinde Geipel, Lehrerin, Mittelschule am Schlossberg Regenstauf)

Der Vortrag hat in der kurzen Zeit sehr viele Denkanstöße geliefert und einen neuen Blickwinkel gebracht. Zudem war er sehr kurzweilig gestaltet und durch viele Beispiele sehr anschaulich.
(Susanne Böger, Lehrerin, Staaatliche Wirtschaftsschule Hof)

Ein Angebot wie heute sollte sich keine Schule entgehen lassen.
(Doris Bradler, IWS Integrationswerk Westsachsen)

Sehr anregend!
(Ines Sodmann, Lehrerin, EMA Gymnasium, Bergen auf Rügen)

Ich habe heute schon Lob verteilt!! Zur Freude meiner Kids. Im Konferenzzimmer war Ihr Vortrag heute Anlass zur angeregten Diskussion. Die positive Energie ist heute noch in der Kollegenschaft spürbar!!! Vielen Dank für den kurzweiligen und spannenden Abend! Es würde mich sehr freuen, Sie wieder an unserer Schule begrüßen zu dürfen!
(Dr. Carmen Oschounig, Schulärztin, BRG/BORG Klagenfurt)

Hervorragend, abwechslungsreich, kurzweilig, lehrreich!
(Dorothee Obst, Lehrerin, Ernst-Schneller-Schule, Kirchberg)

Sehr gut gefallen. Obwohl ich den ganzen Tag in der Schule gearbeitet hatte, bin ich sehr froh, noch zu Ihrer Abendveranstaltung geblieben zu sein, denn das war noch wesentlich effizienter und eindrucksvoller als am Vormittag.
(Eva Nicolin-Sroka, Lehrerin, Gymnasium Schloss Neuhaus, Paderborn)

Danke, es war toll! Bereichernd, anregend, kurzweilig.
(Steffani Tsoucalas, Lehrerin, Hansa Gymnasium, Stralsund)

Sehr abwechslungsreich, humorvoll, verständlich!
(Roswitha Kowalewsky, Lehrerin, Jona Schule, Stralsund)

Sehr lockere Atmosphäre und sehr aufschlussreich! Danke fürs weitere Mutmachen!
(J. Müller, Lehrerin, GS-Steinhagen)

Ich hatte sehr viele Aha-Erlebnisse! Sehr gut hat mir die Vortragsweise gefallen!
(Ute Kapust, Grundschule am Rugard, Bergen auf Rügen)